Energiesparen im Haushalt – Tipps
Anmerkungen: An Energie kann im Haushalt eine Menge gespart werden. Die meisten Spartipps schränken dabei nicht einmal ein. Der Trick ist lediglich zu wissen wie!
1
Einer der wichtigsten Quellen, an der gespart werden kann, ist die Beleuchtung. Tageslicht sollte so lange wie möglich genutzt werden. Glühbirnen durch Energiesparlampen ersetzen.
2
Abschaltautomatiken im Treppenhaus und Hausflur einzubauen ist sinnvoll. Die Beleuchtungswirkung wird durch helle Wände und reflektierende, helle Lampenschirme verstärkt.
3
Viele wissen nicht, Elektrogeräte im Standby Modus eine Menge Strom verbrauchen. Nach Gebrauch müssen diese also immer vollständig ausgeschalten und vom Strom genommen werden. Dies gilt auch für Ladegeräte.
4
Besonders alte Heizungspumpen sind große Stromfresser. Wenn möglich austauschen! Wie auch Kühlschränke sind Waschmaschinen extreme Stromvampire.
5
Bei der Anschaffung eines neuen Gerätes, sollte dabei nur Energieeffizienzklasse A in Betracht gezogen werden. Ebenfalls sollten Waschmaschinen nie halb voll laufen.
6
Die Temperatur beim Waschen gering halten. Wenig getragene Jeans und Pullis werden auch bei 30 – 40 ° C gut sauber. Auch auf die Vorwäsche verzichten.
7
Beim Bügeln stets auch die restwärme benutzten, das heißt, das Eisen frühzeitig ausschalten. Zudem ein Bügelbrett verwenden, welche Wärme reflektiert.
8
Beim Kochen sollte immer die Platte gewählt werden, die exakt Topfgröße besitzt. Das Erhitzen einer zu großen Platte verschwendet unnötig Strom.
9
Zudem immer mit Deckel kochen. Nudelwasser erreicht seine Siedetemperatur vier Mal schneller, wenn beim Erhitzen der Deckel nicht vom Topf genommen wurde.
10
Des Weiteren sollte mit möglichst wenig Flüssigkeit gekocht und der Herd zur Nutzung der Restwärme vorzeitig ausgeschalten werden.
11
Mit dem Backofen wird in diesem Punkt gleich verfahren. Ebenso kann auf das Vorheizen verzichtet werden.
12
Den Kühlschrank nicht kälter als 7 ° C stellen und nicht neben eine Wärmequelle wie der Heizung oder den Herd aufstellen.
13
Zudem müssen Restspeisen immer vollständig ausgekühlt sein, bevor sie zur Lagerung in den Kühlschrank wandern.
Empfehle diesen Artikel deinen Freunden
  • gplus
  • pinterest